Angemeldet bleiben | Jetzt registrieren! | Passwort vergessen?
18.01.2018 | 18:58 | 759 Touren
Du bist hier: HomeBergsteigenIndienHimachal PradeshKullu
Regionen zur Auswahl: Himachal Pradesh

Expedition zum Deo Tibba Gipfel im indischen
Himalaya

Besteigung eines Sechstausenders :: 15 Tage im indischen Himalya ::
technische Bergsteiger Tour



 kein bild
Tour merken!

15 Tage

6-12

4/5

1.799,00 €

Wie gefällt dir diese Tour?
Bewertung: 5 / 5.0 (1 Stimme/n)




Dieser technisch anspruchsvolle 6001 Meter hohe Gipfel ist der zweithöchste in der Pir Panjal Kette. Er hat eine große flache Oberfläche am höchsten Punkt. Von Gipfel haben wir einen einzigartigen Blick auf den Indarasan (6221 m), den höchsten Berg dieser Kette, sowie auf unzählige Berge der Täler Lahauls und Spitis.

Tag 1 Ankunft in Delhi, Transfer zum Hotel und Weiterreise nach Manali am Nachmittag

Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie in ihr Hotel, Nach einem Frühstück und etwas Ruhe, schauen wir uns Delhi an. Am Nachmittag geht die Reise weiter: Mit dem Volvo Bus (klimatisiert) fahren wir 14 Stunden nach Manali über Nacht. (F/-/-)

Tag 2 Manali (2050 m), Vorstellung des Teams, Einkäufe erledigen, Ausrüstung kontrollieren und verteilen

Wir erreichen Manali und checken in das Hotel ein. Nachdem wir das gesamte Team kennen gelernt haben, werden wir den Tag nutzen um letzte Vorbereitungen zu treffen. Wir schließen den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen. Übernachtung im Hotel (F/-/A)

Tag 3 Manali nach Khanol mit dem Auto/ Khanol nach Chikka (3063 m) Trek 2 Stunden

Es geht los: eine zweistündige Jeeptour bringt uns hinauf zu unserem Ausgangspunkt Khanol. Die Rucksäcke werden geschultert und ein kurzer Trek bringt uns zum schönen Lager in Chikka. Hier gibt es einen heiligen Shiva Tempel. Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 4 Chikka nach Seri (3843 m) Trek 4/5 Stunden

Immer entlang des Duangon Flusses erst durch grüne Wälder und dann über blumige Wiesen bis zu unserem Camp.Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 5 Seri zum Base Camp (4353 m) Trek 5 Stunden

Steil hinauf geht es zum Basecamp nahe des Chandratal Sees. In den Monaten Mai und Juni wird hier noch viel Schnee sein! Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 6 Ruhetag, Einstellung der Ausrüstung, einfache Bergsteigertheorie

Den heutigen Tag nutzen wir, um uns an die Höhe zu gewöhnen und unsere Ausrüstung zu testen. Für die Kletter-Anfänger unter uns, werden wir das Gehen mit Steigeisen, das Anlegen der Gurte und ein paar Bergsteiger-Knoten üben! Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 7 Base Camp zum Gipfel Camp (5465 m) Transport des Gepäcks

heute legen wir eine sogenannte “ Loadferry“ ein. Wir transportieren extra Gepäck, wie Verpflegung und Ausrüstung, hoch zum Gipfel Camp.

Dabei geht es über den Duangon Pass, ein steiler Aufstieg bei dem wir Seile befestigen und unsere Steigeisen benutzen. Wir werden wieder hinab zum Base Camp steigen um hier eine weitere Nacht zu verbringen. Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 8 Aufbau des Gipfel Camps

Es geht heute endgültig hinauf zum Gipfel Camp. Wir werden auf 5465 m übernachten. Von hier haben wir eine tolle Aussicht auf die umliegenden Berge! Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 9 Gipfelbesteigung  (6001 m) zurück zum Basecamp

Einer langer und ganz besonderer Tag zum Gipfel des Deo Tibbas! Wir starten früh um 3 Uhr nachts im dunkeln und werden am Nachmittag zum Basecamp zurückkehren. Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 10 Basecamp nach Chikka

Wir werden das Basecamp abbauen und uns auf den Abstieg nach Chikka machen. Während des Abstieges werden wir ganz bewusst die Düfte von Gräsern und Bäumen, das Vogelgezwitscher und die Farben der Blumen wahr nehmen. Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 11 Chikka nach Khanol und weiter mit dem Jeep zurück nach Manali

Heute kehren wir zurück in die Zivilisation. Was für ein Gefühl erfolgreich von einem Sechstausender zurück zukehren! Wir schließen das Abenteuer mit einem gemeinsamen Abendessen ab! Übernachtung im Hotel  (F/M/A)

Tag 12/13  Extra Tage im Fall schlechten Wetters oder Akklimatisierung

Wir haben sogenannte Puffertage, da wir bei der Besteigung immer  perfektes Wetter für die Besteigung des Deo Tibbas benötigen. Auch ist es wichtig, das wir uns vernünftig an die Höhe anpassen, dass kann je nach Person unterschiedlich lange dauern. Übernachtung im Zelt (F/M/A)

Tag 14 Abreise von Manali mit Volvo Bus (14 Stunden über Nacht)

Am Nachmittag nehmen wir den Volvo Bus zurück nach Delhi. Übernachtung im Bus (F/-/-)

Tag 15 Transfer zum Flughafen am Morgen, Abflug nach Deutschland

Am Morgen erreichen wir Delhi und werden zunächst zum Hotel und später zum Flughafen gebracht. (F/-/-)

Leistungen

–          Ausgebildeter Berg-Führer

–          Erlaubnis des IMF (Indian Mountaineering Foundation)

–          Koch und Helfer bis Base Camp

–          Lastpferde oder Träger

–          Deutschsprachige Begleitung

–          Unterkunft in 2-Mann-Zelten

–          Küchenzelt bis Base Camp

–          Vollverpflegung während der Expedtition

–          kompletter Transport

–          komplette Expeditionsausrüstung

–        Transfer Flughafen

–       Delhi-Manali/Manali-Delhi Volvo Bus

–      2 x Hotel Delhi, 2-4  x Hotel Manali mit Frühstück (Doppelzimmer)

–      Sightseeing Delhi

nicht inkludiert:

–       Internationaler Flug

–       Visum

–       Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke

–       Trinkgelder

–       Persönliche Trekking Ausrüstung (Kleidung, Rucksack, Stirnlampe, Trekking Schuhe, Handschuhe etc.)

Sarah Appelt
Chalo Reisen

Vita

Chalo Reisen ist ein Reiseveranstalter für individual organisierte Reisen und Gruppen Reisen in Indien, wobei der Fokus auf ein aktives Reisen liegt um so die Einheimischen Menschen und das Land so gut wie möglich kennen zu lernen. Wir sind auf Trekking- und Mountainbiking Touren und Expeditionen im Himalaya, sowie auf Yoga- und Radreisen in Rajasthan und Kerala spezialisiert. Alle unsere Gruppenreisen werden von Sarah Appelt persönlich begleitet.

Sprachen

  • Deutsch


Lizenz/Training

  • Ja

AGB


Besondere Hinweise

Bergsteiger-Erfahrungen sind keine Voraussetzung, jedoch sinnvoll. Wer noch nie einen Berg bestiegen hat, kann die Tour so verlängern, dass wir extra Tage zum Üben mit der Ausrüstung einplanen. Man sollte für die Besteigung körperlich und mental fit sein.
Wir befinden uns mitten im Himalaya in dem Bundesstaat Himachal Pradesh.
Das grüne Kullutal, von wo aus unsere Tour startet, ist relativ dicht von vorwiegend Hindus besiedelt.
In Himachal Pradesh kann es besonders zur Monsunzeit auch einmal kräftig regnen. Die Temperaturen reichen tagsüber von 15 bis 25 Grad Celsius, nachts kann es durchaus auch schon einmal empfindlich kalt werde,n bis unter den Gefrierpunkt.
Gefahren
Bei dieser Tour befinden wir uns ständig in den Bergen auf einer Höhe zwischen 2000 und 6000 Metern.
Auch wenn wir mit ausgebildeten Bergführern zusammenarbeiten und alle Maßnahmen auf unseren Bergtouren ergreifen um Notfällen entgegen zu wirken, kann man Gefahren in den Bergen nie ausschließen. Immer wieder kann es zu Wetterumschwüngen, Erdrutschen (besonders während der Monsunzeit) oder Unfällen kommen und man sollte sich dessen immer bewusst sein.
Wir behalten uns vor aufgrund von klimatischen Bedingungen oder aus organisatorischen Gründen, die Touren Vorort so abzuändern, wie es am sichersten für alle Beteiligten ist.


Unterkunft

Während der Tour übernachten wir in Zwei-Mann- Zelten. Die Mahlzeiten sind der lokalen Küche angepasst und zumeist vegetarisch.



Personen

Vor-/Nachname


E-Mail






Das könnte dich auch interessieren: