Angemeldet bleiben | Jetzt registrieren! | Passwort vergessen?
22.01.2021 | 22:29 | 730 Touren
Du bist hier: HomeCanyoningKanadaBritisch-KolumbienSquamish-Lillooet Regional District
Regionen zur Auswahl: Britisch-Kolumbien

Mit Pferden durch die Wildnis der Chilcotin
Mountains

die pure Wildnis erleben :: erstklassiges Bären und Schneeziegen
Beobachtungsgebiet :: Westernreiten fakultativ



Wilderness Trekking in British Columbia
Tour merken!

12 Tage

4 - 8

3/5

2.240,00 €

Wie gefällt dir diese Tour?
Noch keine Bewertungen abgegeben.

One of our campsites with a wilderness hut close to the lake shore amazing wildflower meadows spectacular 360° views trekking territory wildlife viewing hiking on the lake shore don't be afraid getting on a real mountain cayuse horse the territory is situated in the rainshadow of the coast mountains,



Zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes: Entdecken Sie die pure Wildnis und die einzigartigen Landschaften der Chilcotin Mountains, wahrlich British Columbia. Diese Trekkingtour führt Sie durch ein erstklassiges Wildniswandergebiet. Gehen Sie mit uns auf Spurensuche und entdecken Sie die ungewöhnliche Vielfalt. Sie wird Sie begeistern. Die unterschiedlichsten Gesteine lassen die Berge in regenbogenartigen Farbschattierungen erleuchten. Atmen Sie tief ein und genießen Sie die Fülle der Wildblumenwiesen, die leise raschelnden Pappelhaine und die türkisgrün schimmernden Seen. Der Weg führt tief in die Wildnis der Chilcotin Mountains, durch abgeschiedene Täler über freie Bergrücken und Plateaus mit spektakulären Aussichten. Dieses Gelände ist das zu Hause hier noch zahlreich vorkommender Wildtiere, wie Wolf, Puma, Elch, Schneeziege, Grizzlybär, Dickhornschafe und Vielfraß.

Termin: 05. bis 16. August

weitere Termine auf Anfrage für Gruppen ab 4 Personen jederzeit von Mitte Juni bis Mitte September buchbar

Kurzurlauber können ein Teilstück der Strecke wählen: 1. bis 7. Tag oder 6. bis 12. Tag.
 

1. Tag: Anreise zur Guestranch (per Shuttlebus von Vancouver möglich). Wir treffen die Vorbereitungen für die Wildnistour. Sie können einen Spaziergang über die Pferdekoppel machen und sich mit den Mountain Cayuse Pferden vertraut machen.

2. Tag: Nach einem kräftigenden Frühstück brechen wir auf. Es geht durch die hier typische subalpine Landschaft an einer Grizzlybären-Höhle vorbei und über prächtige Bergwiesen bergauf zu unserem ersten Wildniscamp auf 1900m Höhe.

3. Tag: Die Eldorado Mountains sind eine ehemalige Goldgräberregion. Wir werden die Relikte ehemaliger Goldminen aus der Gold Rush Ära erkunden. Abends am Campfeuer gibt es spannende Geschichten dazu.

4. Tag: Das Camp wird von einer auffälligen Felsformation, dem Grey Rock  überragt. Ein idealer Aussichtspunkt. Von hier aus haben wir einen grandiosen Ausblick  auf den weiten Talkessel und die uns umrundende Bergkulisse. Hier und bei der weiteren Kammwanderung haben wir die beste Gelegenheit Schneeziegen in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Die Lebensweise dieser herausragenden Überlebenskünstler ist einfach faszinierend.

5. Tag:  Auf der heutigen Etappe stehen die Chancen besonders gut, Grizzlybären zu beobachten. Der Pfad führt uns durch Hochtäler und über den Windy Pass auf 2200m bis zu unserer Wildnishütte, direkt am Ufer des Spruce Lake.      

6. Tag: Die  "Grasslands" rund um den Spruce Lake mit den sanft raschelnden Espenhainen sind in dieser Wildnis etwas Besonderes. Bis in die 1970er Jahre wurden hier im Sommer Rinderherden geweidet.  Wir paddeln mit einem Kanu auf den Spruce Lake hinaus und besichitgen eines der ehemaligen Cowboycamps. Im See gibt es unzählige Forellen, so dass Sie am Abend Ihren selbstgefangenen Fisch am Campfeuer zubereiten können.

7. Tag: Wir tauchen noch ein Stück tiefer in die Wildnis ein. Der Weg führt uns entlang des Tyaughton Creek durch Wildblumenwiesen bis zum oberen Talbecken, wo das nächste Camp auf 1800 m für uns bereit steht.

8. Tag: Wir brechen zeitig auf, um den Elbow Mountain 2458 m zu besteigen. Wer genauer hinschaut wird während des Aufstiegs Versteinerungen von Meerestieren entdecken können. Auf dem Gipfel genießen wir den spektakulären Panoramablick über die vergletscherte Region rund um Mt. Warner, in die Weite des Big Creek Tales und auf die kargen Hochflächen des Dil Dil Plateaus. Das durch unterschiedlichste Gesteinsformationen hervorgerufene Farbenspiel der Höhenzüge erzeugt hier eine besondere Atmosphäre.

9. Tag: Ein Entspannungstag. Wir unternehmen einen Streifzug zu den nahe gelegenen Mineralquellen und halten dort Ausschau nach Dickhornschafen und Maultierhirschen.

10. Tag: Mit unseren Packpferden ziehen wir hinauf auf einen plateauartigen Höhenzug. Der Castle Peak mit seiner außergewöhnlichen Basaltspitze zeugt von vulkanischem Ursprung. Die Höhenwanderung eröffnet immer wieder neue Aussichten und verläuft teilweise durch wegloses Gelände. Es besteht die Möglichkeit den Mt. Cunningham 2564 m zu besteigen bevor wir im oberen Paradise Valley zum letzten Mal in einem Wildniscamp übernachten.

11. Tag: Wir gehen durch das Paradise Valley bergab bis wir auf einen ausgebauten Schotterweg kommen. Hier erwartet uns der Rücktransport zur Guestranch. Dort angekommen freuen wir uns auf erholsame Stunden in der zurückgewonnenen Zivilisation.

12. Tag: Nach dem Frühstück besichtigen wir den eindrucksvollen Canyon des Fraser River mit den Lachsfanggründen der St’át’imc First Nations. Nach einer kurzen Pause im Westernstädtchen Lillooet nehmen wir Abschied. Der Shuttlebus bringt sie zurück nach Vancouver.

Tourcharakter: Wildnistour in einsames gebirgiges Gelände bis zu Höhen von 2500m. Die Hauptwege sind ehemalige Handelsrouten der Indianer oder stammen aus der Pionierzeit. Nicht überall sind Pfadspuren erhalten und  ab und zu geht es auch durch wegloses Gelände.  Wir werden 9 Nächte in Wildniscamps oder -hütten verbringen, d.h. man muss sich auf ein einfaches Leben im Freien einstellen. Die Camps sind mit Zelten und Wildnisküche ausgestattet, einige haben Solarduschen. Die erste und letzte Nacht verbringen Sie auf der Guestranch.

Voraussetzungen zur Teilnahme an der Trekkingtour sind eine gesunde körperliche Verfassung, Trittsicherheit in alpinem Gelände, gute Kondition für 4 bis 8 Stunden Gehzeit pro Tag, Bereitschaft zu Komfortverzicht und Teamgeist erforderlich.
Leistungen: Vollverpflegung inkl. aller nichtalkoholischen Getränke, deutschsprachige Führung, Gepäcktransport mit Packpferden.

Teilnehmerzahl: 4 bis max. 8 Personen
Preis pro Teilnehmer: 7 Tage ab 1290,-€ 

 

Birgit Meier
backcountry-time

Vita

Seit der frühen Kindheit habe ich Spaß an der Bewegung in freier Natur und an Natursportarten.
Schon als Kind bin ich gerne und häufig in den Wald gegangen, egal ob zum Wandern und Mineralien suchen, Pilze und Blaubeeren sammeln mit meinen Eltern oder einfach, um an einem Bach zu spielen oder einem Hasen durch den Schnee zu folgen. Das Planen von Bergtouren, Skiwander- und Radtouren konnte ich mir schon als Kind von meinem Vater abschauen, dabei faszinierte mich das Kartenlesen besonders.
Aus Begeisterung am Kartenlesen studierte ich Kartographie. Als Dipl. Ing. Kartographie (FH) habe ich unter anderem die Kartenproduktion für Reise- und Wanderführer geleitet und in einem Projektteam zur Vermarktung von Satellitenbilddaten an der Produktentwicklung gearbeitet.
Die Freude an der Bewegung in der Natur ist über die Jahre noch intensiver geworden, insbesondere da sie Ausgleich zum beruflichen Alltagsleben schafft und Stress kompensieren hilft. Die sportliche Leistung zählt für mich heute weniger, obwohl ich immer noch gerne eine Herausforderung suche.
Im Vordergrund steht eher das Beobachten und Entdecken, die Vielfältigkeit der Natur wahrzunehmen und plötzlich Verbindungen zu erkennen und zu erleben zwischen den Vorgängen in der Natur und der Entwicklung meines eigenen Lebens und Verhaltens.
Nach einem Wilderness Guide Training in Kanada habe ich in der Sommersaison 2007 und 2008 mehrtägige Wildnistouren in den Chilcotin Mountains in British Columbia geführt. Danach startete ich backcountry-time und biete seitdem nebenberuflich Kurse zum Thema Kartenkunde, Orientierung im Gelände, GPS, Intuitives Wandern und Skiwandern an. Mit Kanada fühle ich mich nach wie vor stark verbunden und führe immer wieder gerne Wildnistouren durch die Chilcotin Mountains.
Seit 2011 bin ich vom Verband Deutscher Berg- und Skiführer (VDBS) geprüfter Bergwanderführer.


Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch


Lizenz/Training

  • Ja

AGB & Datenschutzerklärung


Besondere Hinweise

Leistungen: Vollverpflegung inkl. aller nichtalkoholischen Getränke, deutschsprachige Führung, Gepäcktransport mit Packpferden

Unterkunft

Wir werden 9 Nächte in Wildniscamps oder -hütten verbringen, d.h. man muss sich auf ein einfaches Leben im Freien einstellen. Die Camps sind mit Zelten und Wildnisküche ausgestattet, einige haben Solarduschen. Die erste und letzte Nacht verbringen Sie auf der Guestranch.



Personen

Vor-/Nachname


E-Mail

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.





Das könnte dich auch interessieren: