Angemeldet bleiben | Jetzt registrieren! | Passwort vergessen?
16.09.2019 | 14:18 | 734 Touren
Du bist hier: HomeFahrradtouren??????????????? ???????Bischkek
Regionen zur Auswahl: ??????? ???????

Fahrradtour

Nomaden – Einheimische, die ein halbes Jahr auf den Weiden, in der
Sommerbehausung - Jurte leben und immer noch Vieh züchten. :: Jurte
– Sommerbehausung von Kirgisen. :: Burana Turm – ein Minarett aus
dem 11 Jahrhundert, das von Karachaniden errichtet wurde.



Am Nomadsen See unterwegs mit Fahrrad!
Tour merken!

12 Tage

ab 2 Personen

3/5

1.530,00 €

Wie gefällt dir diese Tour?
Noch keine Bewertungen abgegeben.




Rabatt/Discount
Der Preis hängt von der Gruppengrösse ab. Je grössre die Gruppe ist, dessto preiswerter die Tour ist.




                      Tag 1: Bischkek

Herzlich willkommen in Kirgisistan! Sie werden von unserem Guide am Flughafen abgeholt. Er/sie begleitet Sie bis zum Hotel. Nach kurzem Ausruhen gibt es Gelegenheit die Hauptstadt näher kennenzulernen. Unser Guide erzählt Ihnen von der Stadtgründung. Sie versetzen sich in die Geschichte der Vorfahren, als hier noch die Seidenstraße verlief. Die Architekturgebäude wurden zur Sowjetzeit errichtet. Während der Stadtbesichtigung sehen Sie den Platz des Sieges, den Eichenpark mit Steinskulpturen, den zentralen Ala Too Platz, den so genannten alten Platz, das Weiße Haus, die Philharmonie und andere Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Auf keinem Fall dürfen Sie unseren asiatischen Basar verpassen. Der Osh-Basar ist bunt und laut, die Einheimischen verkaufen dort verschiedene Waren: Obst und Gemüse, Fleisch, Reis, Brot, Gewürze und vieles andere. Die Verkäufer lassen sich gerne fotografieren. Fragen Sie aber bitte erst, bevor Sie Aufnahmen von jemandem machen. Mittagessen und Abendessen in einem lokalen Restaurant. Kosten Sie die einheimischen Speisen. Wie bei den Nomaden üblich, kochen Kirgisen gerne leckere Fleischgerichte. Wenn Sie Vegetarier sind, geben Sie bitte dem Guide Bescheid. Er wird Ihnen gerne helfen, eine passende Speise auszusuchen. Die Kirgisische Küche bietet die vielfältigsten Speisen, zum Beispiel Manty, sehen wie große Ravioli aus, Kuurdak, ein Gericht aus Fleisch und Kartoffeln, Lagman, das sind Nudeln mit Gemüse, Plov, ein Reisgericht mit Fleisch. Fragen Sie Ihren Guide, er wird Ihnen gerne etwas Köstliches vorschlagen.

Tag 2: Bischkek – Kara Talaa Schlucht (Transfer mit dem Auto)

Heute werden Sie zum himmlischen Issyk Kul See, dem zweitgrößten Bergsee der Welt (1608 m über dem Meeresspiegel) fahren. Seine Länge beträgt 180 km und er ist 60 km breit. Der See ist „die Perle Zentralasiens". Vor mehr als 1 500 Jahren glaubte die lokale Bevölkerung, daß der See heilig sei. Niemandem wurde erlaubt, im See zu baden oder gar das Wasser zu berühren. Erst im 19. Jahrhundert begangen die Leute im See zu baden und zu angeln. Das salzige Wasser des Issyk Kul hat eine heilende Wirkung. Auf dem Weg zum See besichtigen wir den Burana Turm, ein Minarett aus dem 11. Jahrhundert. Der weithin sichtbare Burana Turm, das Wahrzeichen Kirgisistans, diente zu Zeiten der großen Seidenstraße als Orientierungspunkt für Reisende und Händler. So wussten Sie, daß der nächste Rastplatz nicht mehr weit ist. Nahe beim Turm gibt es ein Freilichtmuseum, dort sehen Sie Balbals, das sind alte Steinfiguren. Diese schweren Steine, die wie Krieger aussehen, wurden zu Ehren der tapferen Soldaten, die für die Heimat starben, aufgestellt. Nach der Besichtigung und Besteigung des Turms geht die Fahrt weiter zur Karaa Talaa Schlucht, die sich an der Südküste des Issik Kul Sees befindet. Übernachtung am Flussufer in Zelten. Am Abend haben Sie Zeit, Ihre Räder für den morgigen Tag vorzubereiten.

Tag 3: Kara Talaa –  Kotschkor (mit dem Fahrrad)

Die von uns gewählte Fahrstrecke vermeidet Lastenverkehr und größere Orte. Etwa 90% der heutigen Strecke fährt man auf einem alten sowjetischen Kiesweg und man begegnet unterwegs überhaupt keinen Autos. Nur unberührte Natur und wunderschöne Berge gibt es entlang des Weges, sodaß wir unsere heutige Fahrt in Ruhe genießen können. Diese Fahrstrecke ist sehr eindrucksvoll. Es gibt noch ein Stück unberührter Natur in Kirgistan. Auf dem Weg sieht man Balbals, Steinfiguren aus dem 6./7. Jahrhundert. Abseits der Hauptstraßen trifft man auf dieser einsamen Bergstraße nur wenige Leute. Nur die Hirten bauen hier ihre Jurten auf und züchten ihr Vieh. Falls Sie müde sind, können Sie gerne in unserem Begleitfahrzeug weiter mitfahren, um etwas auszuruhen. In einem Handwerksmuseum erfahren Sie einiges über kirgisische Handarbeit. Gegen Abend kommen wir zu einem kleinen Ort in der Nähe von Kotschkor, wo wir unser Zeltlager errichten

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

1 952 m

6 404 ft

Höhepunkt

2 043 m

6 702 ft

Endpunkt

1 829 m

6 000 ft

Fahrdauer

64 km

40 miles

Übernachtung

In Zelten


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 4: Kotchkor – Ak Tasch (mit dem Fahrrad)

Unser Tag beginnt heute mit einer einfachen Route, die uns Gelegenheit gibt, sich für die schwierigen Bergpässe des nächstes Tages vorzubereiten. Morgen wird es schwieriger, da Sie über den hohen Dshalpak Pass (3348 m) fahren. Wir starten in Dorf Kotschkor und fahren einen Teil der Strecke auf einer Asphaltstraße. Dann geht es auf einer nicht asphaltierten Straße weiter, die selten von Autos benutzt wird. Dies ist eine anspruchsvolle Etappe, ins Herz vom Tienschan Gebirge, die mehr eine gute körperliche Vorbereitung braucht, als technische Erfahrung. Auf dem Weg besuchen Sie Orte, wo sich das Nomadenleben im Verlauf von hundert Jahren kaum verändert hat. 93 % des Landes nehmen in Kirgistan die Berge ein und das Nomadenleben existiert immer noch in den entfernten Orten unseres Landes. Heute treffen wir unterwegs einige Nomaden, die noch in dieser Region leben. Unser Land ist ein echtes Paradies für Menschen, die in die Berge und die unberührte Natur verliebt sind. Immer wieder atemberaubende Blicke auf beeindruckende Berge und Schluchten ist ein Teil unserer Reise.

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

1 829 m

6 000 ft

Höhepunkt

2 835 m

9 301 ft

Endpunkt

2 835 m

9 301 ft

Fahrdauer

85,5 km

53 miles

Übernachtung

In Zelten


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 5: Ak Tash – Eki Naryn (mit dem Fahrrad)

Heute setzten wir unsere abenteuerliche Radtour fort. Der höchste Punkt unserer Tour ist der Dshalpak Bel Pass (3 348m). Wir garantieren Ihnen eine phantastische Aussicht auf der gesamten Strecke. Unsere Radtour verläuft im zentralen Tienschan, die Terskej Bergkette entlang. Tienschan ist ein chinesischer Name. Auf Kirgisisch heißt es Tenir Too, was das Himmelsgebirge bedeutet. Das Bergmassiv Tienschan ist das größte in Zentralasien und erstreckt sich über mehrere Länder. 2/3 des Tienschans gehören zu Kirgistan. Der höchste Punkt ist der Pik Pobeda (7437 m) und liegt ganz im Osten des Landes.

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

2 835 m

9 301 ft

Höhepunkt

3 348 m

10 984 ft

Endpunkt

2 502 m

8 208 ft

Fahrdauer

77,2 km

47 miles

Übernachtung

In Zelten


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 6: Eki Naryn – Emgek Talaa (mit dem Fahrrad)

Unser Weg durchs Land geht weiter. Wir haben genügend Zeit, um die atemberaubende Landschaft im Herzen des Tienschan zu genießen. Heute gibt es anstrengende Aufstiege, aufregende Abstiege und unvergessliche Aussichten. Teilweise auf Asphaltstraßen oder Feldwegen fahren wir zwischen beeindruckenden Bergketten zu unserem nächsten Camp. Sehr wahrscheinlich treffen wir heute wieder einige Nomaden auf unserem Weg. Jeden Frühling ziehen einige kirgisische Familien mit ihrem Vieh auf die Sommerweide um. Sie bleiben aber nicht die ganze Saison an einer Stelle, weil ihr Vieh immer frisches Gras braucht. Jeden Monat ziehen sie daher von einer Weide zur anderen, um mehr frisches Gras fürs Vieh zu finden. Im Sommer leben die Nomaden immer noch in den Jurten. Es ist die beste Sommerbehausung, weil sie leicht von einer Stelle zur anderen zu transportieren ist. Die Nomaden bewahren noch immer all ihre Sitten und Gebräuche, die sich von denen anderer Völker unterscheiden. Unser Weg führt uns zur Stadt Naryn, inmitten eines Bergtals gelegen und von allen Seiten umgeben von Bergen.

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

2 502 m

8 208 ft

Höhepunkt

2 540 m

8 333 ft

Endpunkt

1 870 m

6 135 ft

Fahrdauer

100 km

62 miles

Übernachtung

In Zelten


 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 7: Emgek Talaa – Kurtka (mit dem Fahrrad)

Heute haben wir eine interessante Route mit schönen Berglandschaften, mit schwierigen Aufstiegen und aufregenden Abstiegen auf einer Erdstraße. Ein Teil der Strecke führt durch ein wunderschönes Tal. Teilweise ist die Straße asphaltiert und teilweise hügelig. Sie erleben eine schöne Radtour. Die Nacht verbringen wir im Dorf Kurtka. Dies gibt uns die Gelegenheit die traditionelle kirgisische Lebensweise näher kennenzulernen. Kurtka ist ein sehr interessantes Dorf. Hier kann man sehr schön das kirgisische Alltagsleben beobachten. Wir übernachten bei einer einheimischen Familie, um mehr vom Leben des kirgisischen Volkes zu erfahren. Morgen fahren wir zum Son Kul See und somit mitten ins Nomadenleben.

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

1 870 m

6 135 ft

Höhepunkt

2 357 m

7 732 ft

Endpunkt

1 694 m

5 557 ft

Fahrdauer

81,4 km

51 miles

Übernachtung

Gastfamilie


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 8: Kurtka – Son Kul See (Südufer) (mit dem Fahrrad)

Jetzt geht es zum berühmten Son Kul See. Warum der See so berühmt ist? Weil hier echte Nomaden leben. Heutzutage bezeichnet man sie aber wohl besser als Halbnomaden, da sie nur ein halbes Jahr auf der Weide leben. Jedes Jahr kommen die Kirgisen zum Son Kul See und führen dort ihr Nomadenleben und züchten Vieh. Den jährlichen Umzug auf die Weiden kann man Anfang Mai und die Rückkehr Ende September bis Mitte Oktober beobachten. Der Son Kul See liegt entfernt von den größeren Orten und von den großen Städten und fast acht Monate sind die Strassen zum See wegen Schnee gesperrt. Dies erhält die  Natur des Son Kul Sees. Hier können Sie wirklich noch unberührte Natur genießen. Gegen Abend kommen Sie zum Jurtenlager. Eine Jurte ist ein mit Filzdecken belegtes Zelt. Man verwendet keinen einzigen Nagel. Um die Jurte auf- und abzubauen dauert es 3 bis 4 Stunden. Die ganze Familie hilft mit. Man braucht drei oder vier Pferde, um die Jurte von einer Stelle zur anderen zu transportieren. Diese Nacht verbringen Sie als echte Nomaden in der kirgisischen Jurte. Ein Erlebnis, das Ihnen unvergessliche Erinnerungen an Kirgistan und sein kirgisisches Volk bringt.

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

1 694 m

5 557 ft

Höhepunkt

3 225 m

10 580 ft

Endpunkt

3 113 m

10 213 ft

Fahrdauer

55 km

20 miles

Übernachtung

Jurtencamp


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 9: Son-Kul See (Südufer) – Son Kul See (Nordufer) (mit dem Fahrrad)

Heute drehen wir eine Runde am See. Wir fahren von Süden nach Norden. Die Seeumgebung ist hügelig und man muss immer achtsam sein. Auf dem Weg werden wir viele Nomaden treffen, weil der Son Kul See der beliebteste Ort bei den Kirgisen ist. Sie kommen zum See aus verschiedenen kleineren Orten, die nicht weit vom See liegen. Es ist möglich Kumiz zu kosten. Kumiz ist vergorene Stutenmilch und gilt als Nationalgetränk. Damit Sie später keine Magenprobleme kriegen, nehmen Sie erst mal nur einen Schluck. Der Geschmack ist ungewöhnlich. Heute verbringen Sie die Nacht wieder in einer Jurte. Es ist wirklich schön in einer Jurte zu schlafen. Im Winter ist es drinnen warm und im Sommer kühl. Ein wirkliches Erlebnis

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

3 113 m

10 213 ft

Höhepunkt

3 070 m

10 072 ft

Endpunkt

3 034 m

9 954 ft

Fahrdauer

59 km

34 miles

Übernachtung

Jurtencamp


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 10: Son Kul See (Nordufer) – Kara-Ketsche (mit dem Fahrrad)

Heute treffen wir auf dem Weg einige Nomaden. Schöne Aussichten und das Nomadenleben bleiben sicherlich für lange Zeit in Ihrer Erinnerung. Heute fahren wir bergauf und bergab, bevor wir den Kara Ketsche Pass erreichen. Dieser ist 3364 m hoch und somit höher als der vorherige, der zum Son Kul See führt. Diesmal ist die Fahrt zum Pass viel einfacher, da Sie sich bereits auf einer Höhe von 3 050 Metern befinden. Nach der Passhöhe erfolgt ein langer Abstieg. Heute Abend schlafen wir in einem schönen, von den Bergen umgebenen Ort in Zelten

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

3 034 m

9 954 ft

Höhepunkt

3 364 m

11 036 ft

Endpunkt

2 393 m

7 851 ft

Fahrdauer

81 km

50 miles

Übernachtung

In Zelten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 11: Kara Ketsche – Kyzyl Korgon (mit dem Fahrrad)

Wir verbringen den letzten Teil unserer Radtour in der faszinierenden Kyzyl Korgon, der Schlucht der Roten Gipfel. Die Höhen werden jetzt mehr „normal“. Genießen Sie die Fahrt durch abgelegene Schluchten und kleine Dörfer. Es ist eine atemberaubende Strecke, auf einer unbefestigten alten Straße. Es gibt steile Anstiege und spannende Abfahrten. Am Ende des Tages werden wir nach Kyzyl Korgon kommen. Die Ansichten dieser roten Berge sind absolut atemberaubend und es gibt nichts besseres als am Ende dieses Tages das Zeltlager in der Nähe eines Gebirgsflusses aufzuschlagen.

Diese Tour bietet eine großartige Gelegenheit, die Vielfalt der Berge zu erleben und Kirgistan ins Herz zu schließen

Alle Details:

Höhe ü.d.M., Kilometer:

Meilen:

Abfahrtspunkt

2 393 m

7 851 ft

Höhepunkt

2 351 m

7 713 ft

Endpunkt

1 360 m

4 461 ft

Fahrdauer

71 km

44 miles

Übernachtung

In Zelten


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 12: Kyzyl Korgon – Bischkek

Nach interessanten Gesprächen mit der Bevölkerung werden wir zurück in die Hauptstadt von Kirgisistan, nach Bischkek fahren. Der Weg in die Stadt wird über den südlichen Teil von Kirgisistan gehen. Auch diese Fahrt bietet Ihnen wieder atemberaubende Blicke auf die Berge und Schluchten. Heute genießen Sie einen wunderschönen Panoramablick beim Aschuu Pass. Der Pass ist mehr als 3 000 m hoch. Dieser Weg gilt als einer der schönsten in Kirgisistan. Zum Abschluß gibt es noch einmal fast alles, was unser Land zu bieten hat. Hohe Bergpässe, herrliche Aussichten, eine grandiose Bergwelt, Nomaden... somit stellen wir sicher, daß Ihre Erinnerungen an Kirgisistan noch lange andauern werden. Die Abschiedsfeier in Bischkek ist um 8 Uhr. Übernachtung in einem Hotel. Nach einer kurzen Nacht fahren wir zum Flughafen. "Chon Rachmat!“– Dankeschön! „Ak Dschol!" -  Einen guten Flug!

 

Im Programm eingeschlossen:

- Alle Transfers laut Programm

- Unterkunft in Hotels, Gasthäusern und lokalen Häusern

- Unterbringung 4-5 Personen in einer Jurte

- Vollpension und Mineralwasser während der Tour

- Deutschsprachige Reiseleitung

- Zwei-Personen-Zelte, Matten und Küchenausrüstung

- Auf der Tour persönlicher (Bergführer, Gepäckträger, Koch)

- Eintrittkosten in allen Museen

 

Im Programm nicht eingeschlossen:

- Unterkunft im Einzelzimmer

- Alkoholische Getränke und Säfte

- Internationale Flüge

- Persönliche Reiseversicherung

Julia Kalaschnikova
Asia Expeditions

Vita

Asia Expediotions ist ein kirgisischer Reiseveranstalter, der seit 2009 im kirgisischen Tourismusbrunch tätig ist. Wir organisieren individuell- und Gruppen Reisen in Kirgistan, Kasachstan und Tadschikistan. Dazwischen sind Kulturreisen, Trekking, Fahrradtouren, Reittoren usw.

Was unterscheidet uns eigentlich von anderen Anbietern?

• Wir sind eine schnelllebige Gesellschaft, die große Absichten auf Zukunft hat
• Wir haben einen eigenen Bestand an neuen Passagierbussen und Minibussen
• Wir arbeiten unabhängig auf den Gebieten von Kirgisistan, Tadschikistan und Kasachstan.
• Wir gehen auch auf Anfragen mit Sonderwünschen ein und versuchen diese gemeinsam mit Ihnen zu realisieren.

Ihr Team von Asia Expeditions

Sprachen

  • Deutsch


Lizenz/Training

  • Ja

AGB & Datenschutzerklärung




Tourverlauf

Herzlich Willkommen in Kirgisistan!

Einmal im Leben sollte jeder Reisende so eine Rundreise mitmachen!

Diese geführte und unterstützte Tour erlaubt es Ihnen Ihr eigenes Tempo zu bestimmen und zu den schönsten Plätzen zu gelangen, die Kirgisistan zu bieten hat. Um Ihr Gepäck kümmern wir uns, wir werden Sie auch bekochen, sodaß Sie sich um nichts sorgen müssen und die Reise in jeder Hinsicht genießen können.

Es ist viel mehr als eine Radtour, es ist die beste Möglichkeit, die Kultur der Nomaden näher kennen zu lernen und Menschen zu begegnen, die Ihnen die wunderschönen Bräuche und Traditionen vermitteln werden. Während dieser Fahrrad-Tour werden Sie zweimal über Pässe fahren, die mehr als 3000 Meter hoch sind. Der höchste Pass ist 3364 m, höher als in den Alpen. Während der ganzen Strecke werden Sie immer wieder Nomaden begegnen, mit denen Sie sich unterhalten können. Es besteht auch die Möglichkeit in einer Jurte (traditionelle Behausung der Nomadenvölker Zentralasiens) zu übernachten.
Unsere Strecken sind recht gut befahrbar. Erfahrene Radfahrer werden eine unvergessliche Tour erleben. Mit unserem Fahrzeug können wir aber auch Diejenigen betreuen, die gerne unser nomadisches Land radelnd erfahren wollen, aber nur kurze Etappen

Besondere Hinweise

Wetter in Kirgisistan

Das Klima in unserem Land ist kontinental. Es gibt mehr als 200 Tage Sonnenschein im Jahr. Die Temperatur während der Sommerzeit in den unteren Gebieten kann bis zu 40 ° C ansteigen. In der Höhe (3.000 - 4 000 m über dem Meeresspiegel) wird es etwa 20 ° C sein und es kann in der Nacht kalt werden (manchmal 0 ° C).

Pass und Visum
Vergewissern Sie sich, dass Ihr Reisepass noch länger als 6 Monate bei der Einreise gültig ist. Ein Visum ist für die Einreise nach Kirgisistan seit dem 22.07.2016 nicht mehr nötig. Dies gilt für Bürger von Europa. Reisen Sie immer mit dem Reisepass und einer Kopie des Reisepasses.

Impfungen und Gesundheit
Bezüglich empfohlener Impfungen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt zu Hause. Ständig einzunehmende Medikamente und die üblichen Notfallmedikamente (Durchfall, Erkältung) führen Sie bitte mit sich in ausreichender Menge. Bei dieser Reise bewegen wir uns auf einer Höhe von 750 bis 4400 Metern. Lassen Sie sich bezüglich des möglichen Auftretens der Höhenkrankheit von Ihrem Hausarzt beraten.

Gepäck
Tagsüber können Sie in einem leichten Rucksack notwendige Gegenstände mitnehmen. Ihr Hauptgepäck lassen Sie im Camp.
Handgepäck im Flugzeug zur Erinnerung: Länge, Breite und Tiefe Ihrer Tasche dürfen 115 cm nicht überschreiten. Maximal 5 kg. Achten Sie darauf, dass Sie während des Fluges niemals Ihr Taschenmesser, Metallgegenstände, stumpfe Gegenstände, Knüppel, Lebensmittel oder Flüssigkeiten über 100 ml ins Handgepäck nehmen. Die meisten Fluggesellschaften beschränken die Anzahl und das Gewicht des Gepäcks auf nur einen Koffer mit einem Gewicht von 20 kg pro Person. Hinweis: Jede zusätzliche Tasche oder zusätzliches Gewicht wird von der Fluggesellschaft während der Registrierung berechnet. Für die Reise sollte Ihr Gepäck den Gegebenheiten „angemessen“ sein. Es sollte möglichst eine weiche Reisetasche (kein Hartschalenkoffer), wasserdicht und sehr haltbar sein. Es sollte durch unsere Etiketten gekennzeichnet werden, um es später leicht zu finden. Sichern Sie Ihr Gepäck: Während der Flugreise unterliegt Ihr Gepäck der Verantwortung der Fluggesellschaft. Jede Streitigkeit sollte mit dem Eintreffen des Fluges direkt zwischen Ihnen und dem Luftfrachtführer geklärt werden. Im Falle von Nichtlieferung, Diebstahl oder Beschädigung Ihres Gepäcks müssen Sie eine Erklärung bei der Fluggesellschaft abgeben. Unsere Firma wird bei Ihnen sein, um dieses Problem zu lösen, im besten Fall wird Ihr Gepäck innerhalb weniger Werktage an Sie geliefert. Alle zusätzlichen Kosten für den Verlust des Gepäcks lösen wir vor Ort. Seien Sie besonders vorsichtig in Hotels und auf Stadtrundfahrten (benutzen Sie Safes zur Aufbewahrung von Reisepass, Geld, Schmuck). Ihre Wertgegenstände unterliegen Ihrer eigenen persönlichen Verantwortung. Asia Expeditions ist nicht verantwortlich für Diebstahl oder Verlust.

Kleidung und Sonstiges

Ausrüstung Kleidung: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Kleidung sicher vor den äußeren Wetterbedingungen verstauen. Achtung: Die Menge der Kleidung sollte begrenzt sein! Nehmen Sie die übliche Jacke (GORETEXT), T-Shirts mit kurzen Ärmeln und langen Ärmeln, eine leichte Winterjacke, Wanderhose, leichte Hose, Badeanzug, Hut oder Mütze und Schal, Handschuhe (kalter Wind!), Socken, warme lange Unterhosen, eine wasserdichte Hose und atmungsaktive Hose. Reittour Schuhe: Ihre Schuhe müssen bequem sein, nehmen Sie einen guten wasserdichten Schuh, nicht zu schwer, nicht zu hart und stark für einen guten Schutz des Knöchels, mit einer festen Sohlen. Trekkingsandalen ( geeignet bei Flussüberquerungen). Sonstige Schuhe: Für leichte Spaziergänge, Flüge , Ausflüge und Partys. Schlafsack (- 8 ° C) Einen kleinen Kulturbeutel, Seife (vermeiden Sie Shampoos und Flüssigseifen, wegen Druckabfällen), ein kleines Handtuch (40 x 120 cm), eine kleine Erste-Hilfe-Notfalltasche, Taschenmesser, Taschenlampe (mit Ersatzbatterien und Lampen), eine Rolle Toilettenpapier, Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor), Lippenbalsam, Sonnenbrille, Handdesinfektionsmittel, Taschentücher, ein Paar Schnürsenkel. Außerdem einen Brustbeutel oder eine Gürteltasche, um Ihre Wertsachen sicher aufzubewahren. Hier hinein gehören: Reisepass, Geld, Kreditkarten, persönliche Dokumente, Versicherungspolice. Eine Farbkopie des Passes zur Erleichterung des Verwaltungsverfahrens bei verlorenem oder gestohlenem Reisepass bitte separat aufbewahren.

Transport und Unterkünfte

Der Transport erfolgt in privaten Fahrzeugen, z.B. ein Kleinbus 4x4 je nach Lage und Größe der Gruppe. Die Straßen sind insgesamt ziemlich schlecht, abgesehen von einigen wichtigen Routen. An den chinesischen und tadschikischen Grenzen werden jedoch umfangreiche Arbeiten zum Bau neuer Straßen durchgeführt.
Übernachtet wird in Hotels (in den Städten), bei einer Familie und in Camps. Im Zelt übernachten 3 Personen. Matratzen sind ebenfalls verfügbar. Jeder ist selbst verantwortlich für den Auf- und Abbau seines Zeltes.
Im Hotel können Sie, entsprechend Buchung, ein Einzel- oder Doppelzimmer erhalten.
Stromspannung: 220 V, 50 Hz .
Bitte bringen Sie eine Taschenlampe und einen Ladestecker für das Telefon mit.

Essen
Frühstück: Warme Gerichte. Kirgisen bevorzugen eine große Portion. Es ist kein Problem für uns, wenn Sie beim Essen Änderungen oder Ergänzungen nach Ihrem Geschmack vornehmen möchten.

Trinkgelder
Trinkgeld ist Teil der kirgisischen Kultur. Unabhängig von Löhnen stehen Trinkgelder jedoch immer im Ermessen des Gastes.
Der Gesamtbetrag wird zwischen dem Fahrer und dem Reiseführer aufgeteilt. Wir empfehlen Ihnen, einen separaten Umschlag für jede Person (Führer, Fahrer) bereitzuhalten, um Streitigkeiten zu vermeiden. Asia Expedition empfiehlt Ihnen, etwa KGS 150 pro Person als Trinkgeld zu hinterlassen. Basierend auf dem Betrag multipliziert mit der Anzahl der Tage sind dies für den Guide etwa 3 € pro Tag, für den Fahrer 1-2 € pro Tag, für den Assistenten 1 € pro Tag. Wir können Ihnen gerne einige Tipps für Hotels und Restaurants geben. Auf dieser Reise werden Sie von einem deutschsprachigen lokalen Führer begleitet. Seine Aufgabe besteht darin, die Sicherheit der gesamten Gruppen während der gesamten Reise zu gewährleisten, um die Qualität der erbrachten Dienstleistungen sicherzustellen. Er ist der Einzige, der die letzte Entscheidung trifft, um Risiken zu vermeiden.

Souvenirs
Kirgisistan ist bekannt für seine Wolle (Hüte, Schuhe, Mäntel, etc.), Kunsthandwerk und Geschirr auf dem Markt von Osch ist wie in anderen zentralasiatischen Ländern.

Währung in Kirgisistan
Die Währung in Kirgisistan ist der Kirgisische Som. Abkürzung: kg,som. 1 € = 80 som, Stand: 14.09.2018. Sie können bei Banken, Wechselstuben und Hotels in größeren Städten USD und Euro wechseln. Banken und Hotels akzeptieren in der Regel Visa und MasterCard.
Euro und Dollar wechselt man ohne Probleme in Bischkek und Osch.

Zeitunterschied
GMT / UTC + 6:00 in Kirgisistan.

Sicherheit
Es sollte daran erinnert werden, dass keine Region der Welt, kein Land als sicher vor der terroristischen Bedrohung angesehen werden kann.

Gastfreundschaft ist Teil unserer Kultur!


Unterkunft

Zelten und Jurtencamps



Personen

Vor-/Nachname


E-Mail

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.





Das könnte dich auch interessieren:


Discount