Angemeldet bleiben | Jetzt registrieren! | Passwort vergessen?
30.11.2021 | 09:16 | 735 Touren
english

|
Du bist hier: HomeWanderungLettland
Regionen zur Auswahl: Ventspils novads | Zemgale, Kurzeme

Wanderung Lettland

Wanderung Lettland

Der nordeuropäische Staat Lettland liegt im Zentrum des Baltikums. Er ist der zweitgrößte der drei baltischen Staaten. Die Besucher finden eine nahezu unberührte Natur vor, mehr als 40 Prozent des Landes wird von Wäldern bedeckt. Zusätzlich verleiht die Ostsee mit zahlreichen kilometerlangen Stränden Lettland einen ganz besonderen Reiz. Das Land ist überaus abwechslungsreich, egal ob einfacher Naturfreund oder erfahrener Wanderer, jeder wird die passenden Wanderwege und Routen finden. Vom einfachen Spaziergang bis zur wochenlangen Wanderung, alles ist möglich.

Wandern in Lettland

Wandern ist in Lettland eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Besucher des Landes. Die Landschaften sind bekannt für ihre besinnliche Schönheit, ihre Artenvielfalt und sind überaus dünn besiedelt. In den meisten Regionen des Landes können die Wanderer kilometerweit durch unberührtes Gebiet streifen.

Zu den bekanntesten Wanderzielen gehören der zentral gelegene Gauja-Nationalpark und das Slitere-Reservat im äußersten Nordwesten Lettlands. Weitere Wandergebiete sind unter anderem die Region um Kraslava mit dem Tal der Daugava und die Lettgallische Seenplatte im Südosten des Landes. Nicht weit entfernt von der Landeshauptstadt Riga liegt der fast märchenhafte Tervete-Naturpark. In allen Regionen des Landes werden mehrtägige und auch mehrwöchige Touren durch das Land angeboten. Wichtig ist allerdings stets ein Besuch in den regionalen Touristik-Informationsbüros, da ansonsten nicht leicht an Wanderinformationen heranzukommen ist. Genauso empfiehlt sich für alle Wanderer die Mitnahme eines Wasserfilters, um gut versorgt zu sein.

Wandern in den Nationalparks

Der Besuch der verschiedenen Nationalparks Lettlands ist für Naturfreunde und Wanderer sehr zu empfehlen. Diese sind für alle Besucher frei zugänglich und bieten unberührte Natur, eindrucksvolle Landschaften sowie kulturhistorische Sehenswürdigkeiten.

Einer der bekanntesten ist der Gauja-Nationalpark, dieser liegt etwa 60 Kilometer nordöstlich von Riga und ist entweder mit dem PKW oder per Bahn problemlos erreichbar. Er ist das größte Naturschutzgebiet des Baltikums und auch eines der bedeutendsten Reiseziele Lettlands. Das etwa 9.000 Quadratkilometer große Schutzgebiet verdankt seinen Namen dem mit mehr als 450 Kilometern längsten Fluss in Lettland. Auch dort empfiehlt sich zuerst ein Besuch der Touristen-Informationszentren in Sigulda und Litagne. Für mehrtägige Wanderungen stehen zahlreiche Zelt- und Campingplätze zur Verfügung. Für Wanderer mit einer gehobenen Affinität zur Körperpflege gibt es unter anderem in Sigulda oder Cesis entsprechende Unterkünfte.

Ein weiterer und empfehlenswerter Nationalpark ist der Slitere-Nationalpark im äußersten Nordwesten Lettlands. Dieser mündet bei Kolka in eine Landspitze, die gemeinsam mit der gegenüber befindlichen Insel Saaremaa den Eingang des Rigaischen Meerbusens bildet. Der Park besteht seit dem Jahr 2001, das Reservat bedeckt eine Fläche von mehr als 270 Quadratkilometern und ist nach dem Gauja-Nationalpark die bekannteste und beliebteste Region Lettlands für Wanderungen und einen Urlaub in freier Natur. Allerdings sind nicht alle Regionen für Besucher frei zugänglich, es gibt eine Sperrzone im Nationalpark, in der sich die Fauna und Flora gänzlich ohne menschlichen Einfluss entwickeln sollen. Der Slitere-Nationalpark ist der größte lettische Nationalpark, er bietet seinen Besuchern insgesamt neun unterschiedliche Wanderrouten, von Wanderungen mit einer Länge von nur wenigen Kilometern bis hin zu längeren Touren, die eine ganze Woche in Anspruch nehmen.

Sortieren nach: